Glasotronik à deux: mesomorph
installative Konzertperformance mit Andreas H.H. Suberg und Nikolaus Heyduck
AUSSCHREIBUNG SEZESSIONSPREIS 2021

Projection/Projektion Darmstädter Sezession und Blue Star Contemporary schreiben internationalen Preis für zeitgenössische …

Carola Keitel

Mitglied der Darmstädter Sezession von 2014 bis 2018

Bildhauerei

Carola Keitel

1983 geboren in Bad Friedrichshall (Baden – Württemberg)
2011-2012 Künstlerische Mitarbeiterin bei Prof. Norbert Radermacher,
Kunsthochschule Kassel
seit 2010 lebt und arbeitet in Köln
AUSBILDUNG
2005-2009 Studium der Kunst und Philosophie, Kunsthochschule und Universität
Kassel
2006-2010 Studium der Bildenden Kunst in der Klasse Professor Urs Lüthi,
Kunsthochschule Kassel
2010 Examen Bildende Kunst bei Professor Urs Lüthi und Professor Friederike
Feldmann
2010-2011 Meisterschülerin bei Professor Urs LüthiPREISE UND STIPENDIEN
2014 Preis der Darmstädter Sezession, Darmstadt
Einladung zur Ideenwerkstatt für das Projektstipendium
„KunstKommunikation“ (mit Daniela Toebelmann), Kunsthaus Kloster
Gravenhorst, Hörstel
2013 Projektförderung durch die Sparkassenstiftung Lüneburg (Projekt:
„Spaziergang nach Waikiki / sehen und gehen – eine Ausstellung und ein
Spaziergang“ – zusammen mit Daniela Toebelmann), Lüneburg
Daniel Frese Preis (zusammen mit Daniela Toebelmann), Lüneburg
Arbeitsstipendium „Begehungen n°10“, Chemnitz
Projektförderung durch die Kunststiftung NrW (Projekt: „Spielfeld“),
Düsseldorf
2012 Preis der Deutschen Bundesbank, Frankfurt
2007-2011 Stipendiatin des Cusanuswerks, Bonn
2004 Otto Rombach Stipendium, Heilbronn

Preise und Auszeichnungen

PREISE UND STIPENDIEN
2014 Preis der Darmstädter Sezession, Darmstadt
Einladung zur Ideenwerkstatt für das Projektstipendium
„KunstKommunikation“ (mit Daniela Toebelmann), Kunsthaus Kloster
Gravenhorst, Hörstel
2013 Projektförderung durch die Sparkassenstiftung Lüneburg (Projekt:
„Spaziergang nach Waikiki / sehen und gehen – eine Ausstellung und ein
Spaziergang“ – zusammen mit Daniela Toebelmann), Lüneburg
Daniel Frese Preis (zusammen mit Daniela Toebelmann), Lüneburg
Arbeitsstipendium „Begehungen n°10“, Chemnitz
Projektförderung durch die Kunststiftung NrW (Projekt: „Spielfeld“),
Düsseldorf
2012 Preis der Deutschen Bundesbank, Frankfurt
2007-2011 Stipendiatin des Cusanuswerks, Bonn
2004 Otto Rombach Stipendium, Heilbronn

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

SOLO/DUO
2015 „So they rattle“, mit Hannes Seidl, Kunstwerke, Berlin (K)
2014 „Spielfeld“, Fuhrwerkswaage – Außenraum, Köln
2013 „Perspektiven der Gegenwart“, Deutsche Bundesbank, Frankfurt (K)
„Spaziergang nach Waikiki / sehen und gehen – eine Ausstellung und ein
Spaziergang“, mit Daniela Toebelmann), an und in verschiedenen Orten
Lüneburgs
„Zwischenhoch“, Karat, Köln
2012 „ex negativo“(mit Daniela Toebelmann), Bruch&Dallas, Köln (K)
„Mäuschen Killer dich“ (mit Maciek Rajca), Kunstraum Tosterglope
2011 „ordo germanicus“, Bruch&dallas, Köln (K) 2008 „o1 – 4“, Kunstbalkon,
Kassel
GRUPPENAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)
2015 Auswahlausstellung für den Rhine Art Prize, Katharinenhof, Bonn
„AUFBRUCH / ästhetische Reflexionen“, TU Darmstadt
2014 Auswahlausstellung für das Stipendium „Kunstgenerator“, Galerie im Park,
Viersen
„in Bewegung“, Auswahlausstellung für den Kunstpreis der Darmstädter
Sezession, Künstlerhaus Ziegelhütte, Darmstadt
„Some further Issues of History“ (mit Daniela Toebelmann),
Niedersächsische Landesvertretung beim Bund, Berlin
2013 „Some Issues of History“, Preisträgerausstellung zum Daniel Frese Preis
(mit Daniela Toebelmann), Schloss Agathenburg
„German Kleinformat“, Lateral Art Space, Cluj/rumänien
„ROOM TO MOVE“, Pergamon-Palais im Institut für Kunst- und
Bildgeschichte, Hu Berlin
2012 „ESC“(mit Susi Gelb und Elisabeth Roth), Galerija Flu, Belgrad/Serbien
„richtig schön aber falsch ist auch schön“, Abschlussausstellung des
Cusanuswerks, Atelierfrankfurt (K)
2011 „Kunststudenten stellen aus“, Kunst- und Ausstellungshalle der
Bundesrepublik deutschland, Bonn (K)
2010 „examen10“, Documentahalle, Kassel
„IV. Ellwanger Kunstausstellung“, Kunstverein Ellwangen (K)
„Mythos und Heimat“, Waldrast, Holzgau/Österreich (K)
2008 „Plattform #5“, Kunstverein Hannover
2007 „First View“, Kunsthalle Erfurt
(K) – Katalog
PUBLIKATIONEN
2015 Art in the Periphery of the Center – Christoph Behnke, Cornelia Kastelan,
Valérie Knoll und Ulf Wuggenig (eds.), Sternberg Press
2013 MOFF, Ausgabe 7 – 1/2013, Herausgeber & Redaktion: Stefanie
Klingemann, Dr. Anne Schloen
2012 Geheimnis der sieben Sakramente: Theologie und zeitgenössische Kunst im
Dialog Hg. von Michaela C. Hastetter, modo
2011 Kunststudentinnen und Kunststudenten stellen aus 2011 – 20. Bundeswettbewerb,
Deutsches Studentenwerk
PROJEKTE
2015 politik.sammlung – Politische Kunst zu Gast im Labor, Diskussion und
„Aussetzung/Auswilderung“ einer Arbeit im Öffentlichen Raum, Köln
2013 Gründung des Vereins „im Feld e.V.“ (zusammen mit Daniela Toebelmann)
2011-2013 Mitglied im Organisations- und Kurator_innenteam des OFF-Raumes
„BRUCH&DALLAS“, Köln
2005-2007 Mitglied im Organisationsteam des studentischen Ausstellungsraumes
„Stellwerk“, Kassel
SAMMLUNGEN
Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
Anne Harmssen, Kassel
Lutz Driever, Berlin

Hauptpreis der Sezession 2014
* 1983 in Bad Friedrichshall (Baden-Württemberg)
Lebt und arbeitet in Köln