Darmstädter Sezession

Werke der Ausstellenden Künstler 2007

11.03.2007

Allgemein

Darstellung der Werke der ausstellenden Künstler

Abb. li.: Horst Dieter Bürkle, »Im Herzen der Lüge«, 2006, Mixed Media, 34 x 27,5 x 24,5 cm
Abb. mi.: Gloria Brand, »Vier aus vier (in großen Zügen)«, 2006, Collage, 118 x 124 cm
Abb. re.: Bernd Damke, »BUDA 05.05«, 2006, Foto (Auflage 5), 15 x 19 cm
»BUDA 14.07«, 2006, Foto (Auflage 5), 15 x 19 cm
»BUDA 15.03«, 2006, Foto (Auflage 5), 15 x 19 cm
»BUDA 15.06«, 2006, Foto (Auflage 5), 15 x 19 cm

Abb. li.: Gerda Bier, »Turm«, 2006, Papiercollage, Eisen, 78 x 20 x 10 cm
Abb. mi.: V. Brüggemann, »Himmelsleitern I, II und III«, 2006, Bronzeguss, 57 x 16 x 18cm, 52 x 22 x 15 cm, 69 x 16 x 16 cm
Abb. re.: Bea Emsbach, »Spiel II«, 2005, Tinte auf Papier, 30 x 21 cm

Thomas Duttenhoefer, »Portrait Bernd Krimmel«, 1989,Gips, bemalt, 31,5 cm hoch,
»Portraitstatuette Bernd Krimmel«, 2003, Gips, bemalt, 43 cm hoch

Abb. li.: Helga Föhl, »Torso in Drehung II«, 2004, Eisen geschweißt, Farbe, 66 x 22 x 14 cm
Abb. mi.: Manfred Fuchs, »O. T.«, 2005, Eitempera und Öl auf Nessel, 170 x 150 cm
Abb. re.: Fridolin Frenzel, »Schatten – SRG«, 2003, Öl auf Leinwand, 130 x 100 cm

Abb. li.: Rolf Kissel, »R S 2 Nr. 5«, 2005, Holz / Farbe, 40 x 19 cm
Abb. mi.: Helga Griffiths, »Space Souvenirs II«, 2006, Video-Installation
Diese Installation ermöglicht dem Besucher eine imaginäre Reise durch Raum und Zeit. Ihm wird die Möglichkeit angeboten, sich in eine Zeitmaschine zu setzen, oder die vorbeiziehenden Planeten durch die Luke eines Raumschiffes zu betrachten.
Das Video, das Aufnahmen unterschiedlicher wissenschaftlicher Expeditionen in den Weltraum kombiniert, wurde in Form eines dokumentarischen Reisefilms editiert. Bei dieser Installation werden drei Filme gleichzeitig, aber zeitversetzt abgespielt.
Eine Verschiebung von Zeitebenen findet statt, der Blick in den Weltraum ist gleichzeitig ein Blick in die Vergangenheit und auf die Entstehung des Universums. Für die Duftedition »Space Souvenirs« wurden Planetendüfte basierend auf der chemischen bzw. physikalischen Zusammensetzung der Atmosphäre der Planeten und ihren jeweiligen Klimaverhältnissen entwickelt. Diese Proben einer imaginären Weltraumexpedition aus dem neunzehnten Jahrhundert sind jedoch freie Assoziationen und Erinnerungen der eigenen imaginären Reisen.
Der trockene, heisse, vulkanische Wüstengeruch des Mars wird dem atmosphärisch leichten, immateriellen Blitz und Windgeruch der Venus oder dem kalten Schnee- und Eisgeruch des Saturn gegenübergestellt.
Durch die enge Verknüpfung von Geruch und Erinnerung evozieren diese Düfte bei jedem Rezipienten individuelle Zeitreisen.

Abb. re.: Bernhard Jäger, »Figurenlandschaft«, 2006, Acryl, 110 x 80 cm

Abb. li.: Siegfried Kreitner, »Malteserkreuz rot«, 2004, Kinetik, Höhe 212 cm, Ø 25 cm,
»I 2007«, 2007, Kinetik, 220 x 27 x 27 cm
Abb. re.: Nikolaus Heyduck, »Lichtspiel«, 2007, Video mit elektroakustischem Ton
Das Video zeigt das Innere einer S-Bahn während ihrer Fahrt durch das Ried. Das Licht der untergehenden Sonne fällt seitlich in den menschenleeren Waggon, rhythmisch unterbrochen durch die Struktur der vorbeiziehenden Landschaft.
Bäume, Felder, Häuser formen Lichtstreifen, die auf den Sitzen des fahrenden Zuges zu stroboskopartigen Beleuchtungsabfolgen werden. Die Eigenheiten der Landschaft schreiben sich ein in einen Code von Licht und Schatten.
Diese Aufnahmen bilden das Ausgangsmaterial für eine Komposition, bei der sich unterschiedliche Bezüge zwischen Bild- und Tonspur entfalten und der lineare Zeitverlauf zunehmend außer Kraft gesetzt wird.

Abb. li.: Pierre Kröger, »Langustenverkäufer«, 2006, Aquarell auf Papier, 102 x 77 cm
Abb. mi.: Frank Schylla, »Meine Gärten IV«, 2006/2007, Acryl auf Leinwand, 80 x 60 cm
Abb. re.: L. Seefried-Matejkova, »Solitudine«, 2004, Terrakotta/Holz, 125 x 125 x 77 cm

Abb. li.: Karl Willems, »Aus dem großen Wald I«, 2002, Graphit auf Papier, 118 x 82 cm
Abb. mi.: Sigrid Siegele, »Großer Flügel«, 2006, Klinker, 150 x 65 x 45 cm
Abb. re.: Heiner Thiel, »O.T. (wvz 426)«, 2004, Aluminium, eloxiert, 97 x 79 x 13

Abb. li.: Michael Schwarze, »Beweinung«, 2005, Nussbaum, Höhe 119 cm
Abb. re.: Jens Trimpin, »O.T.«, 2003/2006, Marmor, gehauen, geschliffen, 70 x 12 x 14 cm

Abb. li.: H. Hilderhof, »Notation, vertikal«, 2005, Blei- und Farbstift auf Transparentpapier, Blattformat 62 x 73 cm
Abb. mi.: Christian Höpfner, »Portrait Günter Kunert«, 2002, Bronze (Abb. Gips für Bronze), Höhe 32,5 cm
Abb. re.: Guido Jendritzko, »O.T. V«, 2006, Foto und Ölfarbe, 182,5 x 202 cm

Abb. li.: Detlef Kraft, »O. T.«, 2007, Mixed Media, 39 x 37 x 27 cm
Abb. mi.: Eberhard Linke, »Die Waage«, 2003, Bronze, 76 x 98 x 39 cm
Abb. re.: Robert Preyer, »Strand und Video«, 2006, Öl auf Papier, 64 x 67 cm

Abb. li.: Barbara Bredow, »Wie weit«, 2006, Öl auf Leinwand, 120 x 180 cm
Abb. mi.: Franz Baumgartner, »al faro«, 2006, Öl auf Leinwand, 183 x 300 cm
Abb. re.: Uwe Esser, »Erfolglose Anbiederung«, 2006, Acrylfarben und -lacke auf Leinwand/HDF, 100 x 160 cm

Abb.li.: Friedemann Grieshaber, »Landschaft«, 2000, Tuschezeichnung, 21 x 30 cm
Abb. mi.: Michael Fieseler, »Polnische Landschaft«, 2003, Öl auf Nessel, 200 x 300 cm
Abb. re.: Helmut Lander, »Frühlingsanfang«, 2006, 72 x 100 cm

Abb. li.: Leo Leonhard, »Epiphanie«, 2006, Öl auf Leinwand, 145 x 195 cm
Abb. mi.: Hannes Meinhard, »Drei Eisen«, 2006, Eisen, geschmiedet, Gesamtmaß 70 cm
Abb. re.: Rainer Lind, »O. T.«, (Zwei Zeichnungen einer insgesamt 16teiligen Serie), 2005/2006, Graphit, Eisenoxyd und Leinöl auf Papier, je 53 x 63 cm

„… Zwischengängerisches“ haben auch die Zeichnungen und Bilder des mit Preisen und Stipendien versehenen Rainer Lind, angesiedelt zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion, Traum und Albtraum, Bewusstsein und Unterbewusstsein, Lind kreiert aus Zeichen und Chiffren hermetische Universen, in denen leitmotivisch der Mensch erscheint, oft nur als Gesicht. Als heller Fleck, maskenhaft starr im Rembrandt- oder Friedrich-düsteren Umfeld der Ölbilder, mit zittrig wirkendem Kohle- oder Stiftstrich skizziert in den Zeichnungen, Zerbrechlichkeit, die kontrastiert mit der massiven Undurchdringlichkeit der eingebrachten schwarzen und roten Farbflecken … “
Lieselotte Sauer-Kautbach ( Rhein-Zeitung 2007)

Abb. li.: Werner Neuwirth, »I keep my eyes wide open«, 2006, Mischtechnik auf Papier, 70 x 100 cm
Abb. mi.: Julia Philipps, »Leidenschaftlich – ungehemmt (2)«, 2006, Öl auf Aluminium, 71 x 74 cm,
»Leidenschaftlich – ungehemmt (3)«, 2006, Öl auf Aluminium, 71 x 74 cm
Abb. re.: Willes Meinhardt, »Drei Weiß«, 2006, Öl, Acryl und Lack auf Metall, 76 x 30 cm

Abb. li.: Hans Sieverding, »O.T. 20. 10. 03«, 2003, Acryl auf Leinwand, 140 x 180 cm
Abb. mi.: Siegfried Rischar, »Baumsinfonie«, 2005, Öl auf Leinwand, 130 x 250 cm
Abb. re.: A. Soltau, »transgenerativ, TOCHTER doppelt mit Sohn (Geschwister)«, 2005, Fotovernähung, 100 x 70 cm,
»transgenerativ, SOHN doppelt mit Tochter (Geschwister)«, 2005, Fotovernähung, 100 x 70 cm

Abb. li.: Franca Weiss, »Elegie über eine verlorene Zeit«, 2007, Collage, Öl auf Papier, 73 x 86 cm
Abb. mi.: Elizabeth Weckes, »Die brave Stadt«, 2005, Öl auf Nessel, 110 x 220 cm
Abb. re.: Hartmut Stielow, »Dreiklang«, 2005, Granit/Stahl, 33 x 83 x 94 cm

Abb. li.: Gerd Winter, »Nachmittag«, 2006, Mischtechnik auf Leinwand, 100 x 120 cm
Abb. mi.: Helmut Werres, »Protest«, »Enttäuschung«, 2006, Öl auf Karton, 40 x 30 cm
Abb. re.: Michael Zwingmann, »zu Romulus und Remus«, 2005, Radierung (Unikat), 35 x 25 cm

Abb. li.: Susanne Ritter, »Eike Lüthgens«, 2003, Eitempera/Acryl Auf Leinwand, 105 X 100 cm
Abb. mi.: Renate Sautermeister, »Buzop I«, 2004, Acryl und Kreiden auf Karton, 120 x 150 cm
Abb. re.: Vera Röhm, »Die Nacht ist der Schatten der Erde«, 1995/1999, Lakierte und hinterleuchtete Metallkuben, Text in 23 Sprachen (in der Ausstellung 3), 100 x 100 x 100 cm

 

11.03.2007
Institut Mathildenhöhe