LIVING PIANO ROOM

6-Kanal-Klanginstallation und Performance

04.12.2020 – 06.12.2020

Makiko Nishikaze
Komposition – Piano – Performance

Nikolaus Heyduck
Installation – Technik

Aufgrund der aktuellen Corona-Verfügungen kann die Installation an den drei genannten Tagen nicht für Publikum geöffnet werden. Dennoch findet sie statt. In diesem Zeitraum wird nun eine audiovisuelle Umsetzung produziert, die voraussichtlich ab Ende Dezember digital verfügbar sein wird.

Die Klanginstallation im Atelier Siegele basiert auf einer elektroakustischen Komposition von Makiko Nishikaze, bei der sie Aufnahmen ihres Klavierspiels 6-kanalig umgesetzt hat. Entsprechend wird diese Komposition mit sechs Lautsprechern im physikalischen Raum des Ateliers wiedergegeben. Das dort ebenfalls vorhandene Klavier wird während der Produktionsphase von der Komponistin drei Mal performativ bespielt. Alle Aktionen werden mit mehreren Video-Kameras begleitet. Ebenso werden Mikrofone von unterschiedlichen räumlichen Positionen aus das Geschehen aufzeichnen. Diese Aufnahmen bilden die Basis für den nachfolgenden Prozess medialer Verdichtung. Die audiovisuelle Umsetzung mit Ton- und Videoaufnahmen wird damit zu einem eigenständigen Kunstwerk, in dem die ursprünglichen Abläufe dekomponiert und unter den spezifischen Kriterien der medialen Gestaltung neu zusammengebracht werden.

Wir danken Akiko Yamashita und Erika Blümler für die freundliche Bereitstellung von Flügel und Klavier.

Gefördert von:

Dreieich 2011Dreieich 2011

 

Dreieich 2011       

Dreieich 2011

 

Dreieich 2011

 

 

 

 

 

Teilnehmende Künstler

Veranstaltungsort:

Atelier Siegele
Wolfskehlstr.110a

Veranstalter:

Atelier Siegele
Teilnehmende Künstler
Gastkünstler

Makiko Nishikaze