Werke der Preisbewerber/innen Sezessionspreis 2003

Darstellung der Werke der Bewerber/innen und …

32. Jahresausstellung – Sezessionspreis 2003

Ausstellung der Bewerberinnen und Bewerber

18.05.2003 – 15.06.2003

Ausstellung der Bewerberinnen und Bewerber zum Preis der Darmstädter Sezession 2003, im Rahmen der 32. Jahresausstellung »Striche gegen das Nichts«. Bea Emsbach hat den Preis der Darmstädter Sezession erhalten. Der Förderpreis ging 2003 an Rebekka Brunke.

Wie immer war es für die Juroren nicht leicht, aus der Menge von diesmal exakt 300 Bewerbern (175 weibliche, 125 männliche) in einer über zehnstündigen Sitzung jene knapp Künstler/innen herauszufiltern, die an der Preisbewerber-Ausstellung der Sezession auf der Darmstädter Mathildenhöhe teilnahmen und aus denen dann die Preisträgerin oder der Preisträger ermittelt wurden.

V.l.n.r.: Rebekka Brunke, Bea Emsbach, Jutta Haeckel
V.l.n.r.: Eckart Hahn, Ahn Hyun-Ju, Min-Seon Kim
V.l.n.r.: Renè Schoemakers, So Young Shon

Darstellung der Werke der Bewerber/innen

Teilnehmende Künstler

Veranstaltungsort:

Institut Mathildenhöhe
Olbrichweg 15, 64287 Darmstadt, Deutschland

Veranstalter:

Darmstädter Sezession
Ist Teil der Ausstellung
18.05.2003 – 15.06.2003
Teilnehmende Künstler
Preisbewerber

Rebekka Brunke
Bea Emsbach
Jutta Haenkel
Eckart Hahn
Ahn Hyun-Ju
Min-Seon Kim
René Schoemakers
So Young Shon