31. Jahresaustellung – Sezessionspreis 2001

Ausstellung der Bewerberinnen und Bewerber

13.05.2001 – 10.06.2001

Rund 300 Bewerbungen um den mit DM 10.000 DM ausgestatteten Preis der Darmstädter Sezession für Malerei waren im Jahre 2001 eingegangen. Eine elfköpfige Jury wählte Ende Februar daraus in eintägiger Sitzung die 18 Kandidaten, die im Rahmen der 31. Jahresausstellung der Sezession auf der Darmstädter Mathildenhöhe in die Endrunde gehen werden. Es sind (in alphabetischer Reihenfolge): Monika Baer, Franca Bartholomäi, Halle; Stefan Budian, Mainz; Michael Fieseler, Kassel; Jörn Grothkopp, Berlin; Wolfgang Kessler, Hannover; Nina Kluth, Hamburg; Anne-Kathrin Koberg, Münster; Thomas Linder, Karlsruhe; Justine Otto, Offenbach; Anton Petz, München; Birgit Ramsauer, Berlin; Dagmar Rauwald, Hamburg; Heike Schwegmann, Altena; Jörg Scheibe, Berlin; Jörg Sticher, Halle und Filip Zorzor, Berlin.

Der Preis der Darmstädter Sezession für Malerei ging an Michael Fieseler, den Förderpreis 2001 erhält Heike Schwegmann.

Heike Schwegmann, Michael Fieseler

Veranstaltungsort:

Institut Mathildenhöhe
Olbrichweg 15, 64287 Darmstadt, Deutschland

Veranstalter:

Darmstädter Sezession
Ist Teil der Ausstellung
13.05.2001 – 10.06.2001
Preisbewerber

Monika Baer
Franca Bartholomäi
Stefan Budian
I-Shu Chen
Michael Fieseler
Jörg Grothikopp
Wolfgang Kessler
Nina Kluth
Anne-Kathrin Koberg
Thomas Linder
Justine Otto
Anton Petz
Birgit Ramsauer
Dagmar Rauwald
Jörg Scheibe
Heike Schwegmann
Jörg Sticher
Filip Zorzor