Christine Colditz

26.04.2013 – 31.05.2013

Im Umgang mit einer ablesbaren Gegenständlichkeit ist die Künstlerin, bedingt durch ihre frühen bildhauerischen Arbeiten, sehr erfahren.

Selbst in den komplizierten Zeichnungen ihrer Torsi kann sie Umschlingungen von Gegenständlichkeiten oder

Teilen der menschlichen Anatomie in artistischer Weise so darstellen, daß die Erkennbarkeit erhalten bleibt obwohl sich die Linienführungen rein bildnerischen Gesetzen unterwerfen.

Diese Freiheit führt sie in die großen farbigen Bilder über.

Diese können Landschaften assoziieren oder sich ganz der Abstraktion hingeben.

Immer bleiben sie Prozess in einer verwobenen Zeichenhaftigkeit.

Teilnehmende Künstler

Veranstaltungsort:

Galerie Appel
Corneliusstraße 30, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland

Veranstalter:

Galerie Appel
Teilnehmende Künstler