Austellung zum Wettbewerb um den Preis und Förderpreis der Darmstaedter Sezession 2017

22.04.2017 – 25.06.2017

Das Kunstforum der TU Darmstadt und die Darmstädter Sezession laden Sie herzlich ein zur Ausstellung der Bewerber für den Preis der Darmstädter Sezession und Förderpreis 2017 für junge Künstlerinnen und Künstler zum Thema „Angstfrei.“

Unter dem Titel »Angstfrei.« wurden junge Künstler/innen unter bzw. bis zu 40 Jahren aufgefordert, Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Fotografie und Digitale Bildentwicklung einzureichen. Der Titel bezieht sich auf die derzeitige gesellschaftlich-politische Situation, die in Vielen ein diffuses Gefühl des Bedroht- und Ausgeliefertseins hervorruft, dem sich der Einzelne hilflos gegenüber sieht.
Dem folgend wurden Arbeiten eingereicht, die die Überwindung dieser Lähmung des Schöpferischen zum Thema machen, wobei hier eine große Bandbreite der Bildansätze im Formalen und Inhaltlichen zu sehen ist.

Eine Fachjury wählte aus den Bewerbern 10  Künstler/innen aus, die vom 22.April bis 04.Juni 2017 an der Ausstellung der Bewerber/innen um den Preis der Darmstädter Sezession für junge Künstler/innen im KUNSTFORUM der TU Darmstadt teilnehmen. Aus den Teilnehmern/innen werden dann die beiden Preisträger/innen ermittelt. Die Preisverleihung findet am letzten Tag der Ausstellung statt.

Veranstaltungsort:

Kunstforum der TU Darmstadt
Hochschulstr.1, 64283 Darmstadt

Veranstalter:

Kunstforum der TU Darmstadt
Preisbewerber

Enrico Bach, Lydia Balke, Karin Brosa, Melchior und Timon Grau, Kodac Ko, Rasmus Søndergaard Johannsen, Eginhartz Kanter, Philipp Kummer, Robert Matthes, Ruri Matsumoto