Wilhelm Michel

Mitglied der Darmstädter Sezession seit 1919

Literatur

Studium der Philologie und Jura in Würzburg und München, Abbruch des Studiums
seit 1901 freier Schriftsteller in München, 1910-13 Zeitungskorrespondent in Paris, 1913 Redakteur der »Deutschen Kunst und Dekoration«

Übersiedlung nach Darmstadt, Mitar­beiter des »Tribunal«, 1919 Gründungsmitglied der Darmstädter Sezession, deren Sekretär, ebenfalls seit 1919 Kunst- und Theaterkritiker des »Hessischen Volksfreund« in Darmstadt
1925 Friedrich Hölderlin-Forscher, mehrere Publi­kationen, Freundschaft mit dem Philosophen Mar­tin Buber
Preise und Auszeichnungen
1925
  • Georg-Büchner­-Preis
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

 

* 09. 08.1877 in Metz
† 16.04.1942 in Darmstadt
01.09.1919
Kunsthalle am Rheintor
Artikel zu Wilhelm Michel