Well Habicht

Mitglied der Darmstädter Sezession seit 1946

Bildhauerei, Keramik

Studium der Architektur in Darmstadt und Dresden, Schüler an der Dresdener Akademie
seit 1919 Atelier auf der Mathil­denhöhe Darmstadt, Gründungsmitglied der Darmstädter Sezession, Vorstandsmitglied der Frei­en Literarisch-Künstlerischen Gesellschaft

1923 künstlerischer Leiter der Werkstätten der ehemali­gen Großherzoglichen Keramik-Manufaktur in Gießen

1925/26 Studium der Metallplastik in Wien, Privatschüler Anton Hanaks, Rückkehr noch Darmstadt

1944 nach der Zerstörung des Ateliers in Darmstadt Übersiedlung nach Bensheim
Preise und Auszeichnungen
1928
  • Georg-Büchner-Preis
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

 

* 1884
† 1966