35. Jahresausstellung
Kritische Masse
70 Jahre Neue Darmstädter Sezession/Der Preis der Darmstädter Sezession 2015

Jubiläumsausstellung und Ausstellung der Bewerber/innen für den Preis der Darmstädter Sezession und Förderpreis 2015 für junge …

Vera Röhm

Mitglied der Darmstädter Sezession seit 1990

Bildhauerei

Vera Röhm

1962-67

  • Studium an der Académie Charpentier, Paris und der École Cantonale des Beaux-Arts et des Arts Appliqués,Lausanne. Assistenz für das Bühnenbild im Grand- Théâtre de Genève und Regieassistenz für Raymond Rouleau in Nizza

1968

  • Arbeitsaufenthalte in New York, Neu-Mexiko und Kalifornien

1972

  • Metall- und Steinarbeiten in Verbindung mit Plexiglas

1974

  • Tetraeder mit Einschnitten, berechnet nach Halbierung der Winkel oder Schenkellänge im Grundriss des Dreiecks. Erste photographische Werke

1975

  • Erste Ergänzungen, Materialergänzungen aus Holz und Plexiglas Installationen der Ergänzungen

1977

  • Photographische Arbeit Stützwerke

1982

  • Erste Arbeiten mit Wort, Text und Schrift

1983

  • Schatten-, Sonnen- und Tageszeitenphase. Zeichnerische Fixierung des Schattenwandels eines geometrischen Körpers während eines Tages. Schattenskultpuren.

Zeichnungen, Reliefs, Skulpturen und Installationen zum Thema Zeit und Bewegung
1983

  • Bühnenbild für La nuit juste avant les forêts von Bernard-Marie Koltès, Regie Sigrid Herzog für das Theaterfestival München

1985

  • Werkzyklus Die Nacht ist der Schatten der Erde

1989

  • Zusammenarbeit mit Gerhard Bohner für seine Choreographie Im (goldenen) Schnitt I (Durch den Raum, durch den Körper). Installation mit neun Ergänzungen. Premiere an der Akademie der Künste, Berlin. Rekonstruktion durch den Tänzer und den Choreographen Cesc Gelabert

1995

  • Reise nach Indien zur Dokumentation der historischen Observatorien in New Delhi, Jaipur und Ujjain
Preise und Auszeichnungen

2003

  • Johann-Heinrich-Merck-Preis der Stadt Darmstadt

1997

  • Wilhelm-Loth-Preis der Stadt Darmstadt
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

2003

  • Schattenwanderung – Topographie der Zeit, Erich-Kästner-Schule, Darmstadt-Kranichstein (D)

1998

  • Schattenrelief 0-360°, Fraunhofer Institut, Darmstadt (D)

1994

  • Glaslabyrinth Du sollst – Du sollst nicht, Innenhof Landgericht Göttingen (D)

1986

  • Progression, L.Z.B. Iserlohn (D)

1972

  • Hans-Christian-Andersen-Schule, Neu-Isenburg (D)

Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen

* 02.05.1943 in Landsberg/Lech
Lebt und arbeitet in Darmstadt und Paris
21.09.2013
QuadrART Dornbirn
05.05.2013
Skulpturenpark Heidelberg
26.06.2013
25.05.2002
Ausstellungshallen Mathildenhöhe
18.05.2003
Institut Mathildenhöhe
18.09.2004
Forum d'Art Franco-Allemand
05.06.2004
Institut Mathildenhöhe
26.08.2006
Künstlerhaus Ziegelhütte
25.09.2005
Institut Mathildenhöhe
11.03.2007
Institut Mathildenhöhe
21.11.2009
Institut Mathildenhöhe
19.07.2014
Künstlerhaus Ziegelhütte
12.09.2015
Designhaus Darmstadt
14.11.2017
Kunsthalle Darmstadt
22.11.2017
Vasarely Museum Budapest
03.12.2017
Kunsthalle Darmstadt