REAL POP. JORG HARTIG.
EINE RETROSPEKTIVE
KRITISCHE MASSE? KRITISCHE MASSE.

Neunzig Jahre sind ein beachtliches Alter, aber auch keinerlei Grund, uns auf irgendwelchen Lorbeeren auszuruhen. Noch nicht einmal …

Theodor Haubach

Mitglied der Darmstädter Sezession seit 1950

Literatur

Theodor Haubach

1914 Soldat

1919-23 Stu­dium der Volkswirtschaft in Heidelberg, danach Promotion
befreundet mit Carlo Mierendorff, schrieb Beiträge für das »Tribunal«, engagierte sich in der Darmstädter Kulturpolitik,

1919 Gründungs­mitglied der Darmstädter Sezession

ab 1923 Mitarbeiter des Instituts für Außenpolitik in Ham­burg, ab 1924 Redakteur des Hamburger Echo

1930 Pressereferent im Preußischen Innenmini­sterium in Berlin, bis 1933 Pressechef im Berli­ner Polizeipräsidium

zeitweilige Verhaftung und Internierung in verschiedenen Konzentrationsla­gern, Beteiligung am Widerstand gegen Hitler, gehörte zum Kreisauer Kreis

1944 erneute Ver­haftung, vom Volksgerichtshof zum Tode verur­teilt und im Januar 1945 hingerichtet

Abb.: © Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berlin
Preise und Auszeichnungen
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
* 15.09.1896 in Darmstadt
† 23.01.1945 in Berlin-Plötzensee