Galerie KUNSTPUNKT zeigt Sezessionsmitglied Rainer Lind

Die Darmstädter Sezession präsentiert in diesem Jahr drei Künstler aus ihren Reihen im Kunstpunkt und setzt damit die …

Reinhold Staudt

Mitglied der Darmstädter Sezession seit 1976

Studium der evangelischen Theologie für drei Semester in Heidelberg, ab 1951 Studium der Germanistik, Volkskunde, Soziologie, Philo­sophie und Kunstgeschichte in Frankfurt, 1957 Promotion, danach tätig als Verlagsvolontär, Mit­arbeiter bei den Protokollbänden der Darmstäd­ter Gespräche, ab 1955 Redakteur von »Leben­diges Darmstadt«, ab 1956 Geschäftsführer des Darmstädter Verkehrsvereins, 1960 Aufnahme seiner Tätigkeit im städtischen Dienst, zuerst als Pressereferent, ab 1963 als Leiter des Verkehrs­amtes in Darmstadt, ab 1971 Presse- und Kultur­referent, ab 1973 Stadtrat für Schule, Jugend und Sport, 1976-78 Bundestagsabgeordneter der SPD, seit 1976 Mitglied der Neuen Darmstädter Sezession, von 1976-78 deren Geschäftsführer
Preise und Auszeichnungen

 

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

 

* 16.09.1928 in Weilmünster
† 11.09.1978