Metamorfose
Lys over Lolland
BESTANDSAUFNAHME

BESTANDSAUFNAHME: Die Mitglieder der Darmstädter Sezession 2013 in einer Ausstellung zwischen zwei …

Peter Nagel

Mitglied der Darmstädter Sezession seit 1968

Malerei

Peter Nagel 1960-65
  • Studium an der Hochscule für bildende Künste Hamburg bei Wienert, Kluth, Geccelli, Mavignier
1965
  • Gründungsmitglied der Gruppe ZEBRA, Künstlerisches Examen für das Lehramt
1966
  • Studienaufenthalt in London (Studienstiftung)
1971
  • 2. Triennale India, Honour of Mention; Stipendium des Kulturkreises im BDI
1976
  • Villa Massimo-Stipendium, Rom Biennale der Radierung (Mulhouse)
1979
  • Artist in Residence, Israel
1981
  • Ehrengast Villa Massimo, Rom
1985
  • Professur für Malerei an der Muthesius Kunsthochschule, Kiel
1994/96
  • Gastkünstler der Villa Romana, Florenz
1995
  • Kurator der Kunststiftung Landesbank Schleswig-Holstein
2004
  • Emeritierung
2006
  • Beginn außerschulischer Lehre
Preise und Auszeichnungen
2003
  • Preis der 50. Landesschau Schleswig-Holstein
1983
  • Preisträger Künstlerflaggen für Europa, Mannheim
1977
  • Kulturpreis der Stadt Kiel
1976
  • Preis des Regierungspräsidenten von Freiburg im Breisgau
1969
  • Kunstpreis der deutschen Akademie in Rom, Villa Massimo; Preis der Deutschen Bundesregierung Premio Fiorino, Florenz; 1. Preis bei der Internationalen Triennale für farbige Druckgrafik, Grenchen (Schweiz)
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

 

* 06.04.1941 in Kiel
Lebt und arbeitet in Kleinflintbek bei Kiel und in der Toscana
WEITERE MITGLIEDSCHAFTEN:

Freie Akademie Hamburg, Deutscher Künstlerbund

30.08.2013
Reventlow-Museet
Artikel zu Peter Nagel
29.10.2013
BESTANDSAUFNAHME