Galerie KUNSTPUNKT zeigt Sezessionsmitglied Rainer Lind

Die Darmstädter Sezession präsentiert in diesem Jahr drei Künstler aus ihren Reihen im Kunstpunkt und setzt damit die …

Karl Heinz Stroux

Mitglied der Darmstädter Sezession seit 1946

Theater und Schauspiel

1928 erste Regieerfahrung an der Berliner Volksbühne bei Karlheinz Martin und Jür­gen Fehling, danach tätig als Regisseur in Erfurt, Wuppertal und am Wiener Burgtheater, 1939 Regisseur am Staatstheater Berlin
nach dem Zweiten Weltkrieg vorübergehend Oberspielleiter in Darm­stadt, ein Jahr später in Wiesbaden als Schauspieldirektor, danach wie­der in Berlin am Hebbeltheater und am Schiller­theater als Oberspielleiter
1955-72 löste er Gründgens als Intendant am Düs­seldorfer Schauspielhaus ab, war danach als Schauspie­ler tätig
Preise und Auszeichnungen

 

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

 

* 25.02.1908 in Hamborn
† 02.08.1985 in Düsseldorf