25. Jahresausstellung
Standort '87
BESTANDSAUFNAHME

BESTANDSAUFNAHME: Die Mitglieder der Darmstädter Sezession 2013 in einer Ausstellung zwischen zwei …

Horst Antes

Mitglied der Darmstädter Sezession seit 1977

Bildhauerei, Druckgrafik, Keramik, Malerei

Horst Antes Horst Antes studierte von 1957 bis 1959 bei HAP Grieshaber an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe Malerei. Durch Grieshaber gehörte er zu einer Gruppe von Malern mit eigenständigen Profilen, wie Hans Baschang, Walter Stöhrer und Heinz Schanz. An der Karlsruher Akademie ist er seit 1967 Professor für Malerei und leitet eine Malklasse. 1962 hielt er sich in Florenz (Villa Romana), 1963 in Rom (Villa Massimo) auf. 1966 entwarf er Metallplastiken, die Antes 1967 anlässlich der Bundesgartenschau für den Botanischen Garten in Karlsruhe ausstellte. 1967-73 Professur an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, 1967/8 Gastprofessur an der Hochschule für Bildende Künste (heute Universität der Künste) in Berlin. Seit 1983 ist er Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg, seit 1984 erneute Professur an der Akademie in Karlsruhe. Horst Antes war Teilnehmer der documenta III (1964), der 4. documenta (1968), und auch der documenta VI im Jahr 1977 in Kassel. Er lebt und arbeitet in Karlsruhe, Berlin und Castellina in Chianti (SI) in Italien.
Preise und Auszeichnungen
1959
  • Kunstpreis der Stadt Hannover (Pankover-Preis)
1960
  • Stipendium Kulturkreis der Deutschen Wirtschaft
1961
  • Kunstpreis Junger Westen der Stadt Recklinghausen; Prix des artistes 11. Biennale des jeunes artistes Paris
1962
  • Stipendiat der Villa Romana in Florenz
1963
  • Stipendiat der Villa Massimo in Rom
1966
  • Stipendium der Aldegrever Gesellschaft, Münster; UNESCO-Preis für Malerei
1966
  • Preis für Malerei, XXXIII. Biennale Venedig
1968
  • Premio Morzotta-Europa Valdagno
1989
  • Hans-Molfenter-Preis der Landeshauptstadt Stuttgart
1989
  • Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland
1991
  • Hessischer Kulturpreis, Wiesbaden
1992
  • Großer Preis der Biennale von São Paulo
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
1993
  • Antes Bilder 1959–93, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München
2002
  • Horst Antes und der malerische Aufbruch in den 1960er Jahren, Sprengel Museum Hannover
2003
  • Host Antes. Papierarbeiten und Grafiken 1969–2002, Kunsthalle Villa Kobe
2004
  • Horst Antes and Kachinas, Takamatsu City Museum of Art; Itami City Museum of Art; Iwate Museum of Art; Iwaki City Art Museum; The Museum of Modern Art, Hayama
2004
  • Interieurs, Kunstmuseum Bayreuth
2006
  • Horst Antes. Das frühe Werk. Bilder und Zeichnungen aus Privatbesitz, Villa Wessel, Iserlohn
2006
  • Und morgen mal’ ich vielleicht ein Bild, Kunsthalle Würth, Schwäbisch Hall
* 28.10.1936 in Heppenheim/Bergstraße
27.10.2013
Kunstmuseum Bayreuth
05.05.1987
Institut Mathildenhöhe