Galerie KUNSTPUNKT zeigt Sezessionsmitglied Kurt Wilhelm Hofmann

Die Darmstädter Sezession präsentiert auch in diesem Jahr Künstler aus ihren Reihen im Kunstpunkt und setzt damit die …

Hanna Nagel

Mitglied der Darmstädter Sezession von 1945 bis 1950

Druckgrafik, Malerei, Zeichnung

1924 Buchbinderlehre, 1925-29 Kunst­akademie Karlsruhe bei Karl Hubbuch, Wilhelm Schnarrenberger und Hermann Gehri, zuletzt Meisterschülerin bei Walter Conz
1929 Über­siedlung noch Berlin, Studium an der dortigen Akademie bei Emil Orlik und Hans Meid, 1933 Villa-Massimo-Stipendium, 1933-35 Romaufent­halt, 1935 Stipendium des Albrecht-Dürer-Preises, 1935/36 zweiter Romaufenthalt
1938 Übersiedlung nach Heidelberg, 1939-45 Evakuierung nach Thüringen, seit 1945 wieder in Heidelberg
1954 Gebrauchsgraphikerin bei BBC Mannheim
Preise und Auszeichnungen
seit 1998
  • wird nach ihr ein Preis benannt, mit dem bildende Künstlerinnen ab 40 Jahren, die einen Bezug zum Regierungsbezirk Karlsruhe haben, gefördert und geehrt werden
1960
  • Drexel-Preis der Stadt Nürnberg
1937
  • Preis der Stadt Kassel, silberne Medaille für Graphik auf der Weltausstellung in Paris
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

 

* 10.06.1907 in Heidelberg
† 15.03.1975 in Heidelberg
17.02.1946
Technische Hochschule
Chronikeinträge zu Hanna Nagel