Zeittypische Details, überzeitliche Aussage Im Rückblick: der Bildhauer Richard Heß

  Im Jahr 1980 wurde Richard Heß mit dem Kunstpreis der Stadt Darmstadt, heute: Wilhelm-Loth-Preis ausgezeichnet. Im Katalog …

Edvard Frank

Mitglied der Darmstädter Sezession seit 1946

Malerei

1926-30 Studium an der Kunstgewerbeschule Trier bei August Trümper, ab 1928 Freundschaft mit Reinhard Hess, 1930 Meisterschule für gestaltendes Handwerk Köln bei Richard Seewald, 1930-33 Studium an der Kunstakademie Berlin bei Karl Hofer und Alfred Strübe, 1934-35 Aufenthalt in Rom, Begegnung mit Werner Gilles

1942 kurzfristiger Militärdienst

1936-43 Atelier in Berlin, bis 1945 in Dillingen/Saar, Ateliers durch Bombenangriff zerstört
1945 Übersiedlung nach Birkenfeld/Nahe, 1946 Gründungsmitglied der Pfälzischen Sezession
Bekanntschaft mit Hans Purrmann und Emy Roeder, 1948 Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft Bildender Künstler Mittelrhein
1952 Freskomalereien, Reisen nach Italien und Frankreich

1957 Übersiedlung noch Bad Honnef, Reisen nach Frankreich, Griechenland und Kleinasien

1967 Übersiedlung nach Winningen, 1968 nach Saarlouis
Preise und Auszeichnungen
1972
  • Heidelberger Willibald-Kramm-Preis
1971
  • Albert-Weisgerber-Preis der Stadt St. Ingbert
1961
  • Förderpreis Rheinland-Pfalz
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

 

* 06.09.1909 in Korschenbroich
† 24.07.1972 in Saarlouis
15.07.1950
Institut Mathildenhöhe