Galerie KUNSTPUNKT zeigt Sezessionsmitglied Kurt Wilhelm Hofmann

Die Darmstädter Sezession präsentiert auch in diesem Jahr Künstler aus ihren Reihen im Kunstpunkt und setzt damit die …

Arthur Fauser

Mitglied der Darmstädter Sezession von 1951 bis 1965

Druckgrafik, Literatur, Malerei

1927-29 Banklehre

1930 Aufenthalt in der Schweiz, graphische Aufträge und schriftstellerische Versuche
Ausweisung wegen unerwünschter politischer Tätigkeit, Rückkehr noch Reutlingen, 1933 Ausstellungsverbot, 1934 Aufenthalt in Zürich, Tätigkeit in antifaschistischen Organisationen, Ausweisung nach Deutschland, durch Vermittlung HAP Grieshabers nach Reutlingen zurückberufen

1935-36 Lehrvertrag als Xylograph, mit Grieshaber künstlerischer Berater für Gebrauchsgraphik
Gründung des Verlages »Marienkirche Reutlingen«
1937 Übersiedlung noch Berlin, Gründung des Kabaretts »Die Dachluke«, das 1938 verboten wurde

1939 Aufenthalt in Frankfurt, 1940-45 Soldat
Zerstörung aller künstlerischen und literarischen Arbeiten durch Bomben und Plünderung

1946 Dramaturg an der Rhein-Mainischen Landesbühne Frankfurt, 1948-52 Mitarbeit im Hessischen Rundfunk
1958 Villa Massimo Stipendium Rom
1961 Berufung an die Hochschule für Bildende Künste Stuttgart
Preise und Auszeichnungen
1959
  • Hans-Thoma-Staatsgedenkpreis des Landes Baden-Württemberg
1956
  • Kunstpreis der Stadt Darmstadt
1950
  • Blevin-Davis-Preis München
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

 

* 26.05.1911 in Kollnau/Baden
† 21.09.1990 in Frankfurt am Main
06.09.1953
Institut Mathildenhöhe