Die lange Nacht der Börse „La Bourse“
Die Börse in Alter und Neuer Musik
KRITISCHE MASSE? KRITISCHE MASSE.

Neunzig Jahre sind ein beachtliches Alter, aber auch keinerlei Grund, uns auf irgendwelchen Lorbeeren auszuruhen. Noch nicht einmal …

Aloys Wach

Mitglied der Darmstädter Sezession seit 1920

Druckgrafik, Malerei, Zeichnung

Studium in Wien und München, 1912 Übersiedlung nach Berlin, Schü­ler von Richard Janthur, Kontakt mit den Künstlern des »Sturm«-Kreises um Herwarth Walden, Be­gegnung mit Else Lasker-Schüler, 1913-14 Studi­um an der Académie Colarossi und an der russi­schen Akademie in Paris, 1915 Abschluss des Studiums an der Stuttgarter Kunstakademie bei Heinrich Altherr, Übersiedlung nach München, Kontakte mit dem Kreis um Rudolf Steiner, Alex­ander von Bernus und Georg Schrimpf
1919 Begegnung mit Ricarda Huch und Hermann Geibel, Mitarbeiter der »Dachstube« und des »Tri­bunal«, 1925/26 Reise nach Rom, 1933-40 Malverbot
Preise und Auszeichnungen

 

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
1920
  • Teilnahme an der Darm­städter Expressionismusausstellung
* 1892
† 1940
Artikel zu Aloys Wach