Darmstädter Sezession

Anita Tarnutzer – Kubus

17.08.2013

Künstler über ihre eigene Arbeit

Die Arbeit »Kubus« ist eines der Langzeitprojekte von Anita Tarnutzer. Das Skulpturprojekt basiert auf der zyklischen Wiederholung von Zerstörung und Wiederaufbau. »Kubus« ist ein Würfel aus Keramik mit jeweils 3 Meter Seitenlänge. Die Konzeption involviert das Zerbrechen der Skulptur um in den Ausstellungsraum hinein zu gelangen, sowie das erneute Zerbrechen um diesen wieder zu verlassen. Nur für den Zeitraum der Ausstellung ist der Kubus, aus seinen Scherben rekonstruiert, als Skulptur existent. Einst geometrisch perfekt, deformiert sich die Form des Kubus mit jedem weiteren Aufbau. Das Geflecht von Brüchen, Rissen und Versätzen, hervorgehoben durch die jeweils unterschiedlichen Einfärbungen der Klebestellen, durchzieht zunehmend die glatte, spiegelnde Keramikoberfläche der Skulptur.

Beitrag zu Künstler