Darmstädter Sezession

Galerie KUNSTPUNKT zeigt Sezessionsmitglied Kurt Wilhelm Hofmann

Von Jörn Ludwig Heilmann (Pressereferent) – 26.09.2017

Pressemitteilung

Pressemitteilung 26.09.2017
Galerie KUNSTPUNKT zeigt Sezessionsmitglied Kurt Wilhelm Hofmann

Kurt Wilhelm Hofmann „Tierzeichnungen“

Fische, Fliegen, Nester und Geweihe sind das, was der Angler, Jäger und Zeichner Kurt Wilhelm Hofmann als einen Teil innerhalb seiner großen Serie „Memento Mori“ zeichnerisch seit Jahrzehnten zu Papier bringt. Einzig die gezeichneten Fische sind unmittelbar als Tiere in der Ausstellung zu erkennen. Die Nester, Fliegen und Geweihe sind stellvertretend für das was wir üblicherweise unter künstlerischen Tierabbildungen verstehen. Kurt Wilhelm Hofmann bildet nicht einfach naturalistisch Dinge wie z. B. die Nester ab. „Warum einfach etwas abbilden was es in Natura bereits gibt? Mich  interessiert das vergängliche, das vorläufige – letztlich die Illusion all dessen, was wir als Wirklichkeit glauben zu verstehen“. Und warum gerade Tiere? „Eine gute Frage!“, so der Zeichner Kurt Wilhelm Hofmann.

Ausstellungsort:
Galerie KUNSTPUNKT
Kaupstraße 44 (am Riegerplatz)
64289 Darmstadt

Vernissage:
Freitag 6.10.2017, 19 – 21 Uhr

Ausstellungsdauer:
7.10. – 15.10.2017

Öffnungszeiten:
FR/SA/SO 16.00 – 19.00 Uhr
bzw. nach telef. Absprache

Eintritt:
frei

Beitrag zu Künstler