Darmstädter Sezession

Die Gründer der Sezession, darunter Max Beckmann, Carlo Mierendorf und Ludwig Meidner, hatten sich bereits 1919 auf ihre Fahnen geschrieben: Erreichung des politischen, kulturellen, künstlerischen Kontakts. Sie wollten gehört werden, und sie wollten eine »Kritische Masse« bilden. Das ist auch heute noch das Anliegen der Sezession: zu demonstrieren, dass die Kunst in unserer Gesellschaft etwas zu bewegen hat und auch bewegen will. Die Zeitläufte haben sich geändert, die Ausdrucksformen heutiger Kunst sind vielfältiger als in früheren Zeiten.

Unsere Veranstaltungen

Alle Informationen, Beiträge und Zusatzinformationen zu den Jahresausstellungen der Darmstädter Sezession, an der Bewerber für den Sezessionspreis, Mitglieder und weitere eingeladene Künstler teilnehmen, werden her zusammengeführt. Daneben finden Sie hier auch Sonderausstellungen sowie aktuelle Ausstellungsinformationen der Mitglieder, die an anderen Orten ausstellen. Und alle Veranstaltungen in einer Gesamtübersicht.

Veranstaltungen der Sezession
Jahresaustellung
38. Jahresausstellung der Darmstädter Sezession
14.11.2017 - 07.01.2018
Aktivitäten von Mitgliedern
Ausstellung
Serena Amrein
24.06.2017 - 19.11.2017
Ausstellung
Matthias Will
24.09.2017 - 29.10.2017
Ausstellung
Annegret Soltau
29.09.2017 - 18.02.2018
Ausstellung
Eberhard Linke
10.10.2017 - 29.04.2018
Sonstige Veranstaltungen
Franz Baumgartner, Bruno Erdmann, Helga Föhl, Paul (Emile Antoine) Fontaine, Wolf Hoppe, Heinz-Otto Müller-Erbach, Robert Preyer, Gotthelf Schlotter, Peter Steinforth
15.10.2017 - 23.03.2018